image1
1.png9.png0.png1.png2.png6.png
Today1
Yesterday188
This week363
This month1885
Total190126

Visitor Info

  • IP: 54.234.228.78

Who Is Online
27
Online

Mittwoch, 12. Dezember 2018

Austria Custom Bike Show 2014

In den Herbsttagen sitzt man nicht mehr so viel auf dem Bike und man holt sich vermehrt das Feeling in diversen Customizer Shows, wo man das gesellschaftliche gemeinsame Interesse aufsaugt um besser über die Wintertage zu kommen.
Dieses Wochenende war in Dornbirn die 3. Austria Custom Bike Show und wir waren dabei. Am Freitagnachmittag begann unsere Reise (ca.650 km) in Richtung Dornbirn. Am späten Abend erreichten wir unser Quartier in Hohenems bei Dornbirn. Nachdem wir herzlich empfangen wurden bezogen wir unsere Zimmer und nahmen noch einen echt köstlichen Happen (Essen) zu uns.

Am nächsten Tag besuchten wir die Custom Bike Show. Die Messe war keine 15 Minuten von unserem Quartier entfernt und gut erreichbar. Parkplatz gab es genügend, wir waren auch einer der Ersten. Die Custom Bike Show war auf 2 Hallen aufgeteilt und gut überschaubar. Man fühlte sich sehr wohl und von den Räumlichkeiten nicht erdrückt. Zwischen den beiden Ausstellerhallen war die Gastronomielounge von „BBQ Longhorn Smokehouse“ mit einem gewaltigen Grillwagen eingerichtet, der für das Wohl der Besucher sorgte. Es gab eine große Bühne mit einer „Life Bikebuild Show“ und die Customizer wurden eingeladen etwas über sich und ihre Bikes zu erzählen.


Gegenüber der Bühne gab es eine hervorragende Verweilkulisse im Westernstyle mit Bänken und Stehtischen (erbaut von Marcel Zaru). Es gab reichlich an Merchandise, Zubehör und vor allem Customizer.
Vertreten war „Habermann-Performance“ mit genialen Kreationen, „McSands“ mit ihren Old School Bobbern, „Midland Choppers“ mit Langgablern, Clubs und ihre Eigenkreationen. Auch das Easy Rider Magazin war Vorort und man konnte sein Bike professionell fotografieren lassen. Man könnte noch viel mehr erzählen, würde aber den Rahmen sprengen. Wie es auch so üblich ist bei so einer Customizer Show, gab es auch Prämierungen in verschiedenen Klassen. Wir würden sagen ein gelungenes Event, man sollte es nicht aus den Augen verlieren und nächstes Jahr wieder in den Terminkalender einplanen.

Abends nahmen wir die Empfehlung des Veranstalters an und gingen ins „BBQ Longhorn Smokehouse“.
Die Burger waren echt großartig und speichelfördernd.
Tipp für alle, vorher reservieren. Adresse findet Ihr auf unserer Linkseite. Gut genährt kehrten wir in unser Hotel zurück und nahmen noch einen Schlaftrunk in Form eines Corona Biers und eines Captain Morgan zu uns.

Am nächsten Tag ging es wieder in Richtung Heimat über die „Arlbergpass Panoramastraße“. Die Voraussetzung war natürlich Winterausrüstung, denn da ist wirklich schon Winter.

Es war im Großen und Ganzen ein Wochenende mit tollen Erlebnissen.

Fotos könnt Ihr unter dem Link ansehen.

Wir werden wahrscheinlich nächstes Jahr wieder dabei sein.



Moto Bike Expo 2015 < > Open House 2014

 

2018  antiegos.at   globbers joomla templates