image1
2.png4.png0.png7.png5.png2.png
Today24
Yesterday154
This week504
This month2916
Total240752

Visitor Info

  • IP: 34.204.194.190

Who Is Online
5
Online

Donnerstag, 19. September 2019



Es war ein Besuch, der ins Herz ging, denn die Herzlichkeit die uns immer wieder entgegenströmt geht unter die Haut. Die Lieblichkeit der "Gut Aiderbichler" und der Umgang mit den Tieren ist ein Vorbild für die Gesellschaft.



Man sollte sich einmal vorstellen was die Tiere in einen Versuchslabor mit machen müssen bzw. in diesen Fall mussten. Die Qualen der Tiere gingen dank Herrn Michael Aufhauser mit der Eröffnung des "Affen-Refugiums" in Gänserndorf zu ende. Die berührenden Bilder, welche in die Welt gegangen sind, zeigten die ersten Schritte in eine Freiheit ohne Qual, ohne Angst, die sich weit über 10 Jahren durch ihr Leben gezogen hatte.


Heute können sie sich in ihren Gehegen frei bewegen und werden von Ihren Lebensbegleiter herzlich und gut betreut. Die Schimpansen zeigen Interesse gegenüber uns und waren auf keinen fall scheu. Manche zeigten ihre Rituale und wollten beeindrucken, andere forderten uns auf näher an das Gehägefenster zu kommen aber auch Aufforderungen zum Spielen wurde gemacht. Ein Erlebnis der besonderen Art. Nicht zu vergessen, die grausamen Schicksale, welchen sie sich stellen mussten.


Nicht nur Schimpansen fanden in Refugium ein Leidensende, sondern auch viele andere Tiere wie Papageien, Füchse, welche für die Pelzindustrie vorgesehen waren und Ponys, die ein ähnliches Schicksal wie die Affen erleiden mussten, sowie Ziegen, Schafe, Schildkröten und auch Hunde mit einem traurigen menschlichen Hintergrund.

Ich möchte an alle einen riesen Dank aussprechen, an alle, die in irgend einer Form in die Tierhilfe eingebunden sind. Auch Tiere sind Wesen mit Herz und Seele. Tiere sind keine Sache, denn alles was Freude und Schmerz fühlt wie du, ein Herz hat, dass schlägt wie dein, kann niemals eine Sache sein!!! Wir, "Der Mensch", sollten den Tieren den nötigen Respekt und Aufmerksamkeit geben und endlich anfangen die Tiere als einen wichtigen Teil unserer Erde zu betrachten und nicht als Produkt in der Fleischindustrie oder in der Modebranche bzw. als Belustigungs-Fun-Faktor für die Gesellschaft.

Danke lieber Michael Aufhauser für die Idee die du vor vielen Jahren gehabt hast und du dich für viele Tiere eingesetzt hast um deren Leid zu lindern. Danke nochmals an alle die das mit Spenden ermöglichen und ein Teil dieses großartigen Konzeptes sind.
 
Liebe Leute da draußen, gebt den Tieren eure Aufmerksamkeit, Respekt und Wertschätzung, denn sie geben uns alles was sie haben, Sie haben ein Recht auf ein würdiges Leben so wie wir auch.

Peace Love Respect

Hier geht´s zu den Fotos


Warm Up Training 2016 <> Open House (Frühjahr) 2016

2019  antiegos.at   globbers joomla templates